Van Rijnsbergen-Liebregts verwiegt Abfall mit einem RCS PLUS Wiegesystem um einen präzise Abfallström zu erhalten und registrieren

Van Rijnsbergen-Indicator 4100-RCS Plus-Unimobile-UniWin

Abfallverarbeitung hat strenge Umweltvorschriften. Mit einem Wiegesystem weißt man genau das Gewicht von dem Abfall und es hilft um eine präzise Abfallström zu erhalten und registrieren.

"Mobil wiegen macht süchtig. Wenn man es einmal hat, will man es nie wieder hergeben."

- WOUT VAN RIJNSBERGEN, DIREKTOR

Abfallström Registrierung

Van Rijnsbergen-Liebregts vermietet Abfallcontainer, sammelt Abfall und verarbeitet die Grundstoffe. Im Jahr geht es um ca. 35.000 Tonnen Betriebsabfälle, Bau- und Abbruchabfälle sowie Sperrmüll. An guten Tagen werden 100 bis 125 Container entladen. Darüber hinaus verlädt die Firma Schutt, Holz, Grünschnitt, Pappe und Papier. Die Verarbeitung von Abfällen ist mit immer strengeren Umweltauflagen verbunden. Dazu gehören nicht nur Investitionen in saubere Anlagen, sondern auch eine strickte Abfallbuchhaltung.

Datei der Wiegungen Central registrieren 

Die vollen Container werden von einem Lastkraftwagen abgeholt und zum Betrieb gebracht. Der Gabelstaplerfahrer scannt mit einem Handterminal die Nummer des Containers und entlädt den Container. Zur gleichen Zeit wiegt das Wiegesystem des Gabelstaplers den Inhalt des Containers und sendet das Gewicht, die Kundennummer und Art des Abfalls zum PC. Die erfassten Daten werden zum UniWin-PC zurückgesendet und in einer zentralen Datenbank zur weiteren Berichterstellung gespeichert. Der Gabelstaplerfahrer entleert den Container und holt den nächsten Container. Diese Methode liefert  Van Rijnsbergen-Liebregts große Zeitersparnis. Früher mussten die Container auf einer Wiegebrücke gewogen werden – dieses war mit großen Wartezeiten verbunden.  Nun erfolgt das Entladen und Verwiegen der Container sowie das Verarbeiten der Daten zu gleichen Zeit.

Zeitersparnis 

Die vollen Container werden von einem Lastkraftwagen abgeholt und zum Betrieb gebracht. Der Gabelstaplerfahrer scannt mit einem Handterminal die Nummer des Containers und entlädt den Container. Zur gleichen Zeit wiegt das Wiegesystem des Gabelstaplers den Inhalt des Containers und sendet das Gewicht, die Kundennummer und Art des Abfalls zum PC. Die erfassten Daten werden zum UniWin-PC zurückgesendet und in einer zentralen Datenbank zur weiteren Berichterstellung gespeichert. Der Gabelstaplerfahrer entleert den Container und holt den nächsten Container. Diese Methode liefert  Van Rijnsbergen-Liebregts große Zeitersparnis. Früher mussten die Container auf einer Wiegebrücke gewogen werden – dieses war mit großen Wartezeiten verbunden.  Nun erfolgt das Entladen und Verwiegen der Container sowie das Verarbeiten der Daten zur gleichen Zeit.