Tibbett & Britten verwendet RAVAS Wiegesysteme für die Kommissionierung

Tibbett & Britten-RPW EL-RAVAS 4100

Tibbett & Britten versorgt von seinem Distributionszentrum in Bukarest 19 Metro Großhandelsniederlassungen mit Lebensmittelvorräten. Mit wiegenden Elektro-Niederhubwagen werden die richtigen Mengen Gemüse und Obst von vollen Paletten abgenommen, um die Order zusammenzustellen.

"Die mobilen RAVAS Wiegesysteme, die in unser WLAN-System integriert sind, verkürzen unsere Produktionszeit erheblich. Das bedeutet, dass unsere Lastkraftwagen früher zu den 19 Großhandelsfilialen fahren können, so dass sogar die entferntesten Filialen früh am Morgen mit frischen Lebensmitteln beliefert werden können. Das eröffnet uns zusätzliche kommerzielle Möglichkeiten."

- VICTOR GHIUREA, OPERATIONS MANAGER

Täglich frisch

Metro hat in Rumänien 19 Großhandelsfilialen, die täglich aus einem Distributionszentrum in Bukarest mit frischem Gemüse, Obst, Fisch und Fleisch beliefert werden. Dieses Distributionszentrum wird von 3PL Firma Tibbett & Britten geführt. Im Schichtdienst werden dort Aufträge kommissioniert, die per Anhängertransport zu den Metro- Großhandelsfilialen verschickt werden.

Auftragserteilung: schnell, einfach und fehlerfrei 

In dem Distributionszentrum in Bukarest arbeitet Tibbett & Britten mit 13 Jungheinrich Elektro-Handhubwagen. Auf einem Handterminal empfängt der Operator seine Anweisungen des warehouse management system (WMS), über WLAN: z.B. um eine volle Palette mit Tomaten aus der Vorratszone abzuholen. Mit dieser vollen Palette fährt der Operator dann zu der Order-Zone, die in numerierte Stellplätze aufgeteilt ist. Jeder Stellplatz ist für eine Anforderung von einem der 19 Großhandelsfilialen bestimmt. Der Operator tariert die Palette auf 0,0 kg netto auf dem Display aus. Auf seinem Handterminal empfängt er daraufhin seine Anweisungen: z.B. um 20 kg Tomaten zum Stellplatz 104 zu transportieren, dann 45 kg Tomaten zum Stellplatz 107, 30 kg zum Stellplatz 110 usw. Mit dem Barcodescanner, der in seinem Handterminal eingebaut ist, hat der Operator den Barcode seines Handhubwagen schon gescannt (so dass das WMS weiß welcher Operator mit welchem Hubwagen/Wiegesystem arbeitet).

WMS speichert ergebnisse der auftragserteilung 

Anschließend scannt er den Barcode, der sich auf der Palette befindet, damit das WMS erkennt, dass der Operator Paletten transportiert, die z.B. mit Tomaten beladen sind. An den Stellplätzen befinden sich ebenfalls Barcodes, die durch den Operator gescannt werden, damit das WMS auch weiß zu welchem Stellplatz die Palette transportiert wird. Jetzt kann die geforderte Menge an Tomaten auf dem Stellplatz entladen werden. Das Wiegesystem des wiegenden Handhubwagen ist bei diesem Vorgang eine große Hilfe, da er das Gewicht angibt, das von der Palette abgeladen wird. Nachdem der Auftrag zum richtigen Stellplatz geliefert wurde, betätigt der Operator die Druckertaste des 4100 Indikators, um das entladene Gewicht zum WMS zu senden. In der Kopfzeile des 4100 Datenblocks befindet sich eine ID-Nummer, an der das WMS erkennen kann, welches der 13 Wiegesysteme gerade etwas sendet. Auf diese Art und Weise registriert das WMS die Ergebnisse aller ausgeführten Aufträge, um diese Daten für den zukünftigen Gebrauch zu verwenden.

Grössere Anforderungskapazität bei der selben Personalbesetzun

Als Tibbett & Britten das Distributions- Zentrum für Metro gründete, entschied man sich sofort für mobile Wiegesysteme. Der Einsatz von Bodenwaagen hätte bei dem Kommissionierungs-Prozess endlose Warteschlangen verursacht. Des weiteren hätte man mehr Personal benötigt, um die Bodenwaagen zu bedienen. Insgesamt machen die RAVAS Wiegesysteme schnellere Arbeitsvorgänge und eine größere Anforderungskapazität bei der selben Personalbesetzung möglich. Um ca. 23.00 Uhr abends machen sich die ersten Lastkraftwagen auf den Weg, um die abgelegenen Metrofilialen gegen 3.00 oder 4.00 Uhr morgens zu erreichen. Um 6.00 Uhr beginnen die Metromitarbeiter die Regale mit der frischen Ware zu füllen. So können sie schon um 7.00 Uhr die ersten Großkunden der Restaurants und Hotels bedienen, die dort einkaufen möchten.

Höhere service-niveau 

Dadurch dass die Daten der Anforderungen durch das WMS registriert wurden, inklusive der Daten bezüglich des Operators, Artikel und Liefergewicht, kann jede Frage bzw. Forderung der Metrofilialen adäquat bearbeitet werden. Diese Tatsache erhöht das Service-Niveau der Firma Tibbett & Britton gegenüber ihrer Kundschaft und minimiert das Risiko auf Verluste bzw. Diebstahl.