Schneider Electric steigert die Produktivität und nutzt den verfügbaren Platz im Container dank der iForks logistics effizienter

Schneider Electric-iForks

Im Logistiklager von Schneider Electric in Helmond in den Niederlanden stehen unzählige Reihen von hoch aufgestapelten Paletten. Sie enthalten Kartons mit Backup-Systemen, Klimaanlagen und Überwachungskameras, Geräten für die Einrichtung von Computer-Rechenzentren. Jede Palette wird gewogen. Beim Wareneingang zur Inhaltskontrolle und bei der Kommissionierung.

„Ich hatte nicht erwartet, dass die Auswirkungen so groß sein würden. Das Wiegen geht viel schneller - die stationäre Waage war ein Nadelöhr – und zudem können wir den Platz viel effizienter nutzen.“

LAGERLEITER MATHIJS VAN GEEL

„Sehr Zufrieden mit den iForks“

„Wir sind sehr zufrieden mit den iForks“, berichtet Herr van Geel. „Ich war auf der Suche nach einer mobilen, nicht stationären Methode für das Wiegen von Paletten, die auch ergonomische Verbesserungen bringen sollte. Ich hatte nicht erwartet, dass die Auswirkungen so groß sein würden. Das Wiegen geht viel schneller - die stationäre Waage war ein Nadelöhr – und zudem können wir den Platz viel effizienter nutzen. Mit einem Schubmaststapler mit iForks lassen sich zwei Paletten aufeinander stapeln, was bedeutet, dass wir gleich in zwei Ebenen stapeln können, bevor die Paletten in die Container geladen werden. Dadurch optimieren wir die Ladedichte des Containers und sparen Kosten ein. Mit den iForks haben wir eine ganze Menge Quadratmeter gewonnen. Man kann jetzt mehr Bestellungen gleichzeitig bereitstellen und die Kunden dadurch besser bedienen, und genau darum geht es.

Schubmaststapler mit extralangen Gabeln 

Schneider Electric verfügt über vier Jungheinrich-Schubmaststapler mit Indikator, Drucker und den iForks Logistic: besonders niedrigen und längeren Wiegegabeln. Die Wahl fiel auf die niedrigeren Gabeln, um niedrige Paletten aufnehmen zu können und Paletten, die hoch aus den Regalen entnommen werden müssen, ohne Wackeln nach unten zu befördern. „Sicherheit ist für uns ein wichtiges Thema. Wir berücksichtigen die Meinung der Mitarbeiter im Betrieb.“

2007 hat Schneider Electric den amerikanischen Stromversorgungsspezialisten APC übernommen.