PAKO reduziert Fehlerquote in Kommissionierung mit RAVAS Waagen

PAKO-RAVAS-RPW EL

Der logistische Dienstleitungsbetrieb PAKO erledigt Kommissionierungen für 171 Mäc-Geiz Geschäfte in Deutschland. . Ein Problem für PAKO war es, dass  von den Mäc-Geiz Läden zu viele Beschwerden über nicht gelieferte Waren kamen. PAKO suchte eine einfache und rentable Methode, um die ausgehenden Waren kontrollieren zu können. Die Lösung: Gewichtskontrolle während des Kommissionierens auf den Jungheinrich Kommissionierfahrzeugen.

"Mit den Wiegesystemen von RAVAS sind wir eindeutig auf dem richtigen Weg. Wir können nun auf einfache Weise Kommissionierfehler einschränken."

- HERR SCHREIBER (LEITER EDV) UND HERR GRÜNKLEE (LAGERLEITER)

Prüfen Gewichte beim Kommissionieren

Der logistische Dienstleitungsbetrieb PAKO erledigt Kommissionierungen für 171 Mäc-Geiz Geschäfte, eine Kette kleinerer Läden, in denen Drogerieartikel und andere Non-Food Produkte verkauft werden.  Im PAKO Zentrallager in Landsberg sind 3500 Artikel in Umlauf und täglich werden rund 28.000 Kommissioniervorgänge registriert. Man rechnet damit, daß diese Menge im kommenden Jahr auf 38.000 anwachsen wird.

Packfehler korrigieren auf der Stelle 

Über RF-Datenfunk kontrolliert das WMS nach jedem kommissionierten Vorgang, ob das Gewicht der Artikel auf dem Stapler mit dem theoretischen Sollgewicht aus dem Artikelbestand übereinstimmt. Nur wenn dies der Fall ist und die Auftragsreihe also richtig kommissioniert ist, sieht der Operator den folgenden Auftrag. So werden Fehler an der Stelle korrigiert, wo es am wenigsten kostet: Am Lagerplatz. Die Online Kontrolle durch das WMS geschieht so schnell, dass die Kommissionierleistung (die Anzahl kommissionierter Auftragsreihen pro Person pro Stunde) gleich geblieben ist. Die Fehlerquote wurde deutlich verringert.

Ergebnis: direkte Kosteneinsparungen 

Mobiles Wiegen hat für PAKO einige attraktive Vorteile: Es werden weniger Fehler gemacht, wodurch weniger Reklamationen entstehen und weniger Menschen hiermit beschäftigt sind. Die Endkontrolle im Lager entfällt, was PAKO eine direkte Einsparung bringt. Alle Kommissionierungen werden dokumentiert, hierdurch ist die Qualität nachweisbar geworden. Außerdem braucht das Bruttogewicht voller Paletten nicht mehr vor dem Versand ermittelt zu werden: Das Gewicht ist direkt nach dem Kommissionieren bekannt und gelangt über das WMS automatisch auf die CMR Dokumente. PAKO will alle 34 Kommissionierer mit einem RAVAS Wiegesystem ausrüsten.