avag betriebs ag wiegt sperrgut mit einem wiegesystem und rotator

AVAG-RAVAS-RVL

Zu AVAG Betriebs AG werden verschiedene Arten von Abfall angeliefert: Altmetall, Elektrogeräte, Papier und Glas. Diese Materialien werden nach der Aufbereitung zum Teil wieder als Grundmaterialien in die Produktion des Kunden zurückgeführt. Die recycelten Materialien werden berechnet nach Gewicht. AVAG hat die gesetzliche Vorgabe ihren Hyster-Stapler mit einer geeichten Wiegeeinrichtung auszustatten. Durch die Verwendung von Anbaugeräten mit Klammer und Drehkranz sollten aber auch sperrige Güter transportiert und gewogen werden können.

"Wir suchten nach einer geeichten Waage die auch beim Klammern und Drehen von sperrigen Gütern reproduzierbare Messwerte liefern."

- URS WILL, BETRIEBSLEITER FÜR SEPARATSAMMLUNGEN UND GEFAHRENGUTBEAUFTRAGTER 

Recycling von Glas, Metall und Papier 

Abfallverwertung die AVAG Betriebs AG in Thun ist ein Recyclingbetrieb, der größtenteils bereits getrennt angeliefertes Material, wie Altmetall, Elektrogeräte, Papier und Glas, als sortenreine Wertstoffe für eine Wiederverwendung aufbereitet. Diese Materialien werden nach der Aufbereitung zum Teil wieder als Grundmaterialien in die Produktion des Kunden zurückgeführt.

Berechnung durch RAVAS wiegende Gabelträgerplatte

In der Abfallwirtschaft ist es üblich, die Berechnung von Recyclingstoffen auf Gewichtsbasis durchzuführen. Daher galt hier die gesetzliche Vorgabe, die Hyster-Stapler nur mit einer geeichten Wiegeeinrichtung auszustatten. Durch die Verwendung von Anbaugeräten mit Klammer und Drehkranz sollten aber auch sperrige Güter transportiert und gewogen werden können. Es galt zudem, eine für den Staplerfahrer einfache und absolut sichere Lösung zu finden. Mit der Gabelträgerwaage RVL von RAVAS in geeichter Ausführung können alle diese Anforderungen erfüllt werden.

Amortisationszeit: innerhalb von 18 Monate 

In den zurückliegenden Jahren verwendete die AVAG Betriebs AG eine stationäre Bodenwaage. Ein Kostenvergleich zwischen dem bisher üblichen Einlagerungsverfahren mit stationärer Wiegung und dem neuen Direktwiegeverfahren am Stapler ergab eine Zeitersparnis von drei Minuten pro Wiegung und Palette. Betriebsleiter Willi: ‘Bei einem Warenumschlag von 80.000 Paletten ergibt sich damit eine jährliche Ersparnis von 1.300 Stunden Arbeitszeit. Unsere Investition amortisiert sich daher bereits innerhalb von 18 Monaten!’

Geeichte und robuste Waagen 

Ein positiver Nebeneffekt: ‘Der Arbeitsplatz des Staplerfahrers wird durch den zusätzlichen Umgang mit der Staplerwaage aufgewertet und attraktiver.’ Mittlerweile ist man bei AVAG von der Betriebssicherheit und Effizienz dieser Lösung so überzeugt, dass man bereits zwei Hyster-Diesel-Gegengewichtsstapler mit einer geeichten Gabelträgerwaage von RAVAS ausgestattet hat. ‘Unsere Hyster-Stapler sind jetzt nicht nur mit einer geeichten Wiegeeinrichtung ausgerüstet, sondern auch so robust wie eine Eiche’, meinte scherzhaft ein Produktionsmeister im AVAG-Werk Jaberg.