3M prüft hochwertige ausgehende Sendungen anhand von Gewicht

3M-RAVAS-iForks-Proline 2100-2100L EXi

Nur einen Steinwurf vom Antwerpener Hafen entfernt produziert 3M Halbzeuge und Rohstoffe für eine Vielzahl von Spezialprodukten, wie beispielsweise Folien für Luftfahrtindustrie oder chirurgisches Klebeband für medizinische Anwendungen. Da diese Stoffe häufig einen hohen Wert darstellen, werden Lieferungen sorgfältig anhand des Gewichts geprüft. Für die Prüfung kommen RAVAS-Waagen auf Hochhubwagen und Handhubwagen zum Einsatz.

”Mit iForks auf den Hochhubwagen konnten wir die Mobilität und Durchführung der Gewichtsprüfungen verbessern. Dies hat die Effizienz dieses Schritts der Lieferkette entscheidend gesteigert.”

GEERT VAN EYKEN, LEITER DER ADVANCED MATERIALS DIVISION

Vom Schmirgelpapier zu Nanotechnologie in 100 Jahren

1903 öffnete die Minnesota Mining & Manufacturing – aus der bald 3M wurde – ihre Türen. In den darauf folgenden 100 Jahren entwickelte sich das Unternehmen von der Herstellung von Schmirgelpapier zur Anwendung von Nanotechnologien. Heute stellt 3M eine große Vielfalt von Spezialmaterialien her, von Strukturklebefolien für die Luftfahrt bis hin zu speziellen Verbänden für die Wundversorgung oder Kühlflüssigkeiten für Elektronik. Und selbstverständlich auch das berühmte Klebeband Scotch tape und die praktischen Post-its ... In Belgien – in der Antwerpener Hafenregion und im Schatten der umliegenden Schwerindustrie – hat 3M Specialty Materials seinen Sitz. Der Antwerpener Standort produziert hauptsächlich Halbzeuge für andere 3M-Produktionsstandorte und Rohstoffe für Unternehmenskunden. So fertigt 3M Specialty Materials also beispielsweise Klebstoffe für chirurgisches Klebeband, aber auch die Beschichtung, die GORE-TEX-Kleidung wasserdicht macht.

Kostenintensive Produkte erfordern Gewichtskontrollen in 100-Gramm-Schritten

Viele Spezialprodukte werden aus gewöhnlichen Materialien gefertigt, die mit hoch entwickelten Zusätzen behandelt werden. Wie Gummi, der so verändert wird, dass er extremen Temperaturen und Drücken widerstehen kann. Solche Zusätze sind häufig äußerst kostenintensiv, wodurch einfaches Wiegen zu einem anspruchsvollen Vorgang wird: 1000 Liter des Produkts in einem IBC-Container werden in Schritten von 100 Gramm gewogen. Um diesen Vorgang so effizient wie möglich zu gestalten, wiegt 3M mobil: auf den Flurförderzeugen, die die IBC-Container und Kisten transportieren.

 

Sehen sie iForks Spezifikationen und Optionen

 

Hochhubwagen wiegen Kisten, Proline Hochhubwagen wiegen IBC-Container

Am Ende der Produktionslinie rollen Pakete zu je 12 kg von Band. Diese werden in großen Kunststoffkisten zu je 50 Paketen verpackt. Spezielle Hochhubwagen von Toyota mit Hubmast stapeln die Kisten nicht nur für den Versand, sondern wiegen sie gleichzeitig. Hierdurch soll sichergestellt werden, dass jede Lieferung die richtige Menge des gewünschten Produkts enthält. Zu diesem Zweck sind die Hochhubwagen mit geeichten iForks-Waagen ausgerüstet. Die iForks-Anzeige zeigt das genaue Gewicht der mit der Gabel angehobenen Kisten an.  Zusätzlich wiegen die Hochhubwagen die Reststoffe, die als Nebenprodukt der Produktion anfallen. Diese Stoffe können in der Produktion wiederverwendet werden und werden zwecks Lagerverwaltung gewogen und wieder dem Lager zugeführt. In einem Gebäude gegenüber dem 3M-Standort werden inaktive Flüssigkeiten für die Kühlung und Reinigung von Elektronik produziert. Diese "technischen" Flüssigkeiten stellen einen hohen Wert dar, weshalb die Gewichte der IBC-Container – in denen diese Flüssigkeiten gelagert werden – strengstens geprüft werden. Für den Transport und das Wiegen der IBC-Container kommen RAVAS-Handhubwagen-Waagen der Reihe ProLine zum Einsatz, die – dank der in der Gabel integrierten und patentierten FlexBolts – höchste Präzision bieten. Und da einige Produktionsbereiche aufgrund der Verwendung äußerst brennbarer Flüssigkeiten als Gefahrenbereich eingestuft sind, sind die dort eingesetzten Handhubwagen ATEX-zertifiziert und somit explosionssicher.

Wartungsverträge garantieren Qualität und Genauigkeit

Bei 3M wurde für die vollständige Flotte von mobilen Wiegesystemen ein Wartungsvertrag abgeschlossen. Einmal im Jahr steuert das RAVAS -Kalibrierfahrzeug mit geeichten Gewichten den 3M-Standort an. Innerhalb von drei Tagen werden alle mobilen Waagen gewartet, erneut kalibriert und anschließend geeicht. Dies garantiert die Genauigkeit der Systeme und optimiert deren Lebensdauer.